Würzen

kräuter-iStock_000003721726Small (2)Würzen nach Hildegard von Bingen – pures natürliches Wildkräuteraroma!
Die beliebtesten Küchen-Basiskräuter: Bertram, Quendel und Galgant.

Der römische Bertram, als mild-würziger Geschmackgeber ist für nahezu alle Speisen geeignet. Quendel, auch Feldthymian genannt, sorgt für eine mediterrane, italienische Note. Er passt zu fast jedem Gemüse, Getreide- und Fleischgerichte (Lamm, Wild, Geflügel). Hildegard empfiehlt ihn stets mitzukochen und ihn oft zu verwenden. Als das wichtigste Gewürz in der Hildegard Küche gilt der Galgant. Bei den Freunden der Hildegard-Küche hat er seinen fixen Platz im Küchenregal. Galgant hat ein einzigartig würzig, scharfes Aroma und wird deshalb gerne als Pfeffer- bzw. Paprikaersatz verwendet. Der echte Galgant der Sorte „Alpina officinarum“ stammt ebenfalls aus einer Wildkräutersammlung und ist durch Hildegard von Bingen auch in Europa wieder bekannt geworden. Er eignet sich hervorragend zum Würzen von Geflügel-, Lamm und Fischgerichten sowie Gulasch, Curry- und Gemüseeintöpfen.

Tipp:
Die drei Kräuter sind in praktischen Streuer erhältlich und so ideal fürs Küchenregal geeignet. Für „Großverbraucher“ gibt es auch Abfüllungen im Beutel.

Anwendung:
Küche, Arbeitsplatz, Gastronomie, gesunde Würzmittel für Fleisch, Soßen, Salate, usw.

Kochgewürzmischung – Naturreines Aroma

Diese aromatische, herbe Gewürzmischung verleiht den Speisen eine bekömmliche Natürlichkeit.
Die dabei von Hildegard empfohlenen Gewürze wie Ysop, Galgant, Salbei stärken u.a. die Organe und unterstützen die Verdauung. Diese Kochgewürzmischung ist bei Hildegard Freunden ebenso beliebt, da sie hervorragend schmeckt und sich zum Mitkochen für sämtliche Speisen wie Fleisch – u. Fischgerichte, Suppen, Soßen oder Gemüseeintopfen wunderbar eignet. Die Kräutermischung enthält kein Salz oder andere Würzmittelzugaben.

Tipp: Besonders zu empfehlen für die vegetarische Küche, nicht nur im Streuer, sondern auch im Beutel.

Anwendung:
Zum ernährungsbewussten Kochen, Würzen und Abschmecken

Copyright 2017 | Bund der Freunde Hildegards e.V.