Aronwurzel-Trank

Aronstab-FruchtDieses Elixier gilt als der Maßstab zur Behandlung von Gemütsverstimmung und Melancholie. Ebenso werden die damit in Zusammenhang stehenden Schlafstörungen beseitigt.

Der Arzt und Wiederentdecker der Hildegardischen Schriften, Dr. Hertzka, setzte gemäß den Originalrezepturen Hildegards Empfehlungen, die Aronstabwurzel sehr erfolgreich sogar gegen sehr starke Melancholie ein. Hildegard beschreibt in der Physica, dass für die Zubereitung des Aronstabweins, der Wein zweimalig abgekocht werden muss:

“…koche die Wurzel des Aronstabs in reinem Wein, dann lasse er es abkühlen, und dann tauche er einen erhitzten Stahl in diesen Wein, und er erwärme ihn so wieder…Und ein Mensch, in dem die Melancholie wächst, der hat ein finsteres Gemüt und ist immer traurig. Und dieser trinke oft den Wein mit der gekochten Aronwurzel, und sie mindert die Melancholie in ihm, das heißt sie verschwindet.“

Im Zuge Hertzka´s langjährigen Anwendungen konnte dieser Trank sehr vielen leidenden Menschen helfen.

Anwendung:
Auch starke Melancholie, Gemütsverstimmung, Nervosität, Klimakterium, bei Wechselbeschwerden (Hitzewallungen oder Stimmungsschwankungen). Bei echten Problemen wird eine kurmäßige Einnahmedauer von einem bis mehreren Monaten empfohlen, bis sich Stabilität einstellt. Für eine Monatskur werden ca. 8 Flaschen benötigt. Hildegard empfiehlt 3x täglich ein Likörglas. Das Aronwurzel-Elixier tut auch gut, wenn einem nicht so wohl ist („am liebsten bleibe ich in der Früh sitzen“). Es eignet sich gut für den abendlichen Genuss – für das „coming home“, zum Abschalten.

Copyright 2017 | Bund der Freunde Hildegards e.V.