Veilchen-Trank

veilchenSchluss mit Melancholie oder depressiven Verstimmungen. Mit Schwung und Freude gehen wir an unsere Arbeit heran!

Arbeit, Familie, Alltag und Überlastung – Stress kann depressive Verstimmungen hervorrufen. Unser Sprachgebrauch sagt z.B. dazu „das nimmt mir die Luft, alles wird zu viel“.

Hildegard von Bingen sagt: “Wenn jemand traurig ist, dann soll er vom Veilchenwein trinken. Das hat eine frohmachende Wirkung und stärkt die Lunge“.

Der Veilchenwein, ein Weingemisch aus den Veilchenblüten, Wein, Galgant und Süßholzwurzel bringt wieder Freude in ihr Leben. Eine gute Ergänzung in der sortierten Hildegard-Apotheke!

Anwendung:
Melancholie, Gedrücktheit, Arbeitsunlust, Antriebslosigkeit, Schwermut oder Herztraurigkeit. Einnahme 3 bis 4x täglich, 1 Likörglas leicht erwärmt empfohlen. Für eine bis zu 3-wöchige Kur werden ca. 8 Flaschen benötigt. Unterstützend ist die Einnahme von Dinkelprodukten, Fenchel in jeder Form (Balsam-Fenchel-Tee, Fenchel-Presslinge, Fenchel-Gemüse und Fenchel-Saft-Einreibung an Stirn, Schläfen, Brust und Magen) sowie der Genuss von Gewürzkeksen.
Alternativ kann der Aronwurzelwein eingesetzt werden.

Copyright 2017 | Bund der Freunde Hildegards e.V.