Wasserlinsen-Trank

wasserlinseNatürliche Balance! Das natürliche Kräuterelixier zur Stärkung der körpereigenen Vitalkräfte. Ein reinigender Kraftspender für ihr inneres Gleichgewicht. Der vitalstoffreiche Wasserlinsen-Trank zählt zu den universellen Möglichkeiten einer grundlegenden Entgiftung des Körpers.

Die Herstellung des Tranks erfordert ein hohes Fachwissen und sorgfältig ausgewählte Zutaten, die in einer komplexen Zusammensetzung für diesen Reinigungsprozess sorgen. Die Wasserlinse, als zentrale Pflanze reinigt, indem sie unnütze Nährstoffe entzieht. Kommerziell wird sie auch zur Bestimmung der Wasserqualität in stehenden Gewässern wie Teichen oder Tümpeln eingesetzt, sozusagen als Biotester. Am liebsten gedeiht sie dort, wo viele unterschiedliche Schadstoffe belasten. Auch in Kläranlagen wird diese etwa 3 mm große, mit länglich-ovalen Schwimmblätter gekennzeichnete Pflanze eingesetzt. Wenn sie stark wächst, dann sind Gewässer entsprechend verschmutzt und die Pflanze bedeckt bald die gesamte Wasseroberfläche. So kann man besser verstehen, warum dieser Trank so hervorragende Leistungen im menschlichen Körper vollbringt. Der Wasserlinsen-Trank hilft dem Körper, das krankmachende Milieu zu verändern und das richtige Säfteverhältnis wieder herzustellen. Damit werden auch verschiedenste belastende Stoffe aus dem Körper ausgeschieden, was gerade bei einer Chemotherapie nur von Vorteil sein kann. Weiters tritt der Trank der Vicht (dem Säfteungleichgewicht) entgegen und ist deshalb ein probates Mittel, um als Krebsvorsorge und Krebsnachbehandlung eingesetzt zu werden.

Hildegard schrieb dazu: „Wenn die Wasserlinse anderen kräftigen Mitteln beigefügt wird, mindert sie die unnützen Säfte im Menschen. Wen die Vicht plagt, trinke oft vom Wasserlinsenwein, nüchtern, so viel man mit einem Atemzug trinken kann und ähnlich wenn du abends zu Bett gehst. Es wird dadurch verhindert, dass die schlechten Säfte im nüchternen Zustand auftreten oder sich nach dem Essen bilden.“

wasserlinse2Anmerkung von Dr. med. Hertzka zu diesem Thema (aus dem Buch „Große Hildegard-Apotheke“:
„Das Mittel findet sich genau beschrieben im Hildegard-Lehrbuch (Causae et Curae), und es geht einwandfrei aus dem Text hervor, dass es sich um das Leiden handelt, welches dem Krebs vorausgeht. Seine drei Zeichen sind: Kolikartige Bauchschmerzen, rheumatoide Beschwerden und Herzschmerzen – auch wenn Internisten nichts am Herzen finden, wie ich immer wieder festgestellt habe. Diese Patienten werden mit ihren Klagen über Herzbeschwerden nicht erstgenommen – bis der ausgebrochene Krebs („Geschwulstkrankheit“) des Rätsels Lösung bringt.“

Die spezielle Komposition des Wasserlinsen-Tranks schmeckt leicht scharf, würzig und erinnert in seinem Aroma etwas an Weihnachtspunsch. Grund dafür sind wertvolle Inhaltsstoffe wie Zimt, Ingwer, Ackersenf, weißer Pfeffer und Tormentill. In Kombination mit Wein bilden die Zutaten ein arteigenes Wirkungsspektrum welches so als einzigartig angesehen werden kann.

Anwendung:
Präkanzerose (Vorkrebskrankheit, „Vicht“), vorbeugend bei Krebserkrankungen in der Familie, Entgiftung, Rheumaschmerzen, zur Abwehrstärkung nach (Tumor-) Operationen, bei „kalten Knoten“, Universalkur, stabilisiert den Säftehaushalt im Körper, unnütze Säfte werden gemindert (Säftegleichgewicht wird wieder hergestellt);

Tipp: Zur Vicht-Vorsorge und für ein besseres Immunsystem jährlich im Herbst eine Monats-Kur (3 bis 4 Liter) mit dem Wasserlinsen-Trank durchführen.

Copyright 2017 | Bund der Freunde Hildegards e.V.