Habichtskraut-Mischpulver

Realität ist, dass Folgeerscheinungen einer Arteriosklerose, eine der häufigsten Todesursachen in unserer Welt sind.
Herzinfarkt, Schlaganfall oder Bluthochdruck sind Krankheiten, die heute bei einer ausgewogenen Work-Life-Food-Balance, weitgehend verhindert werden könnten.

Arterienverkalkung ist eine Erkrankung, die sich über Jahrzehnte ohne Symptome entwickelt. In Folge kommt es zu einer Beeinträchtigung der Durchblutung und zur verminderten Sauerstoffversorgung der Herzmuskulatur (Koronarinsuffizienz). Durch Fortschreiten der Krankheit erhöht sich das Risiko der Begleiterscheinungen wie Herzrhythmusstörungen, Herzinfarkt, Schlaganfall oder plötzlichem Herztod. Das Mittel gegen Verkalkung ist nach Hildegard der Diptam. Er weist in der Kombination auf thrombosierende Vorgänge, auch in den Herzkranzgefäßen, hin. Galgant wirkt ähnlich und unterstützt das Herz durch seine Inhaltsstoffe.

Nach Hildegard „stärkt das Habichtskraut das Herz und mindert die Fehlsäfte, die an einer Stelle im Menschen zusammengeballt werden. Wenn aber ein Mensch Habichtskraut essen will, soll er etwas vom Diptam oder ein wenig Galgant oder ein wenig Zitwer beigeben und esse mit diesen zusammen“.

Die Mischung mit Zitwer weist auf Bluthochdruck hin. Das Habichtskraut Mischpulver ist auch bei Kreislaufschwäche und Venenentzündungen interessant, da es nach Hildegard hier auch zu diesen sogenannten „Zusammenballungen“ kommt.

Tipp: Die beste Vorsorge einer Arterienverkalkung ist die Kombination der Wermutkur mit einer Diptamanwendung. Ein jährlicher, hildegardischer Aderlass mit Überwachung des Cholesterin- und Neutralfett-Serumspiegels ist der optimalste Schutz gegen diese tückische Krankheit.

Anwendung:
Arteriosklerose, krankhaft erhöhte Blutfette wie Cholesterin oder Triglyceride, Blutverdünnung (Koronar-), Thrombosen, Fettstoffwechselstörungen, Bluthochdruck, Kreislaufschwäche, Venenentzündungen;
2x tgl. 2-3 Messerspitzen oder 2-3 Tabletten zum Essen oder mit einem Likörglas Petersilien-Honigwein einnehmen.

Ergänzend: Wermutkur und hildegardischer Aderlass

Copyright 2017 | Bund der Freunde Hildegards e.V.